12.05.2024 bis 16.06.2024 mit Hendrik Müller, Gabriele Wirths, Wendy Wendrikat, Marika Bergmann, Monika Pfeiffer, Heide Möller, Barbara Giesbert, Susanne Beringer, Susanne Schütz, Christiane Heetmann, Ulla Kallert, A. Diéga, Annelie Sonntag, Almut Rybarsch-Tarry

Eröffnung am Sonntag, den 12. Mai 2024 ab 15:00 Uhr

Ich sehe: rot.

Leuchtendes Scharlachrot oder Zinnober, Rostrot, Purpur- oder Primärrot, dunkles Krapplack oder lieber doch nur ein dezentes Venezianischrot? Zählt Rosa auch noch mit dazu? Mit der Farbe Rot verbinden wir Liebe, Wärme und Feuer, Kraft oder Wut und Krieg. Sie symbolisiert Energie und Leidenschaft, für manche ist sie sogar Lieblingsfarbe, für andere die Farbe des Blutes und damit verbindet sie uns dann eigentlich doch alle.

Am 12. Mai zeigen die Künstler:innen der Galerie Kunst im Kreuzviertel e.V., was „rot“ für sie bedeutet und laden Sie herzlich ein, der Performance am Eröffnungstag beizuwohnen!

Während im vorderen Bereich der Galerie die Ausstellung um 15 Uhr eröffnet wird, arbeiten die drei Künstlerinnen Susanne Beringer, Marika Bergmann und Susanne Schütz bei spezieller Beleuchtung im hinteren Raum. Dabei können sie nur den Farbton rot mit Sicherheit erkennen und setzen alle anderen Farben zufällig ein.

Alle Interessierten können den Prozess live verfolgen und die Ergebnisse um 17 Uhr in Augenschein nehmen. Die Aktion wird nochmal in anderer Besetzung am 24. Mai während der regulären Öffnungszeiten wiederholt. Für das leibliche Wohl wird gesorgt und es bietet sich die Gelegenheit mit den Künstler:innen der Galerie ins Gespräch zu kommen.

Die Ausstellung ist freitags 16:00 – 19:00 Uhr und sonntags 15:00 – 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung bis zum 16. Juni 2024 geöffnet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! (Text: Susanne Schütz)

Weitere Informationen unter KUNST im Kreuzviertel e.V.